Dienstag, 13. Mai 2014

Anemone nemorosa und ein Selfie

Heute habe ich einen kurzen Moment der Sonnenstrahlen genutzt und das Buschwindröschen, welches uns nun schon seit Wochen im Garten mit vielen Blüten erfreut, fotografiert.
Die Anemone ist unter anderen die erste, die uns den Frühling ankündigt.
 
 Lilli hat ein Selfie gemacht.
 
Die Blüten sind nachts und bei Regen geschlossen. Sie ist anspruchslos und wächst einfach da, wo wir sie hingepflanzt haben. Als Vasenblume ist sie nicht geeignet. Dafür kannst du sie über Monate hinweg im Garten genießen.
Früher wurde die Pflanze in der Homöopathie bei Gelenkrheumatismus und Magenentzündungen angewendet. Ach wenn das doch mal bei mir Wirkung zeigen könnte.
 
 
 
Herzlichste Grüße am Dienstag. Heike

Kommentare:

  1. Oh, ihr habt Buschwindröschen im Garten, finde ich schön. Habe gar nicht gewusst, dass das geht, weil ich sie nur aus dem Wald kenne... Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die hatte mein Männel mal vor Jahren aus Holland mitgebracht. Und so richtig schön sind sie auch erst seit 2 Jahren.
      LG

      Löschen