Dienstag, 14. September 2010

Manchmal braucht man keine Worte

als ich gestern Joannas http://liebesbotschaft.blogspot.com/ Botschaft gelesen habe, hatte ich dieselben Empfindungen, wie an meinem morgendlichen Spaziergang vom Sonntag.
So ganz in der Früh, wenn die Sonne gerade aufgehen möchte und noch alles schläft und ganz ruhig ist, dann kann ich die Natur richtig spüren und voller Dankbarkeit für all das Schöne sein. Es ist eine Herrlichkeit und tiefe Dankbarkeit, die mich erfasst.
Aber seht selbst und habt einen schönen Dienstag.
Herzliche Grüße Heike

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    da hast du echt recht. Wenn alles so still und leise ist, die Natur gerade erwacht, da spürt man schon die Kraft. Es ist schön, wenn man für das alles dankbar sein kann, natürlich auch dankbar dafür, dass es uns so gut geht und wir das alles auch geniesen dürfen.
    Deine Bilder sind wunderschön.
    Ganz lebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,
    das sind wirklich herrliche Bilder, wie man sie nur frühmorgens zu sehen bekommt.......mit diesen zarten Nebelschleiern über der Landschaft.....ein Traum!!!! Bin auch sehr glücklich, wenn ich mit Sheila schon so früh unterwegs sein kann!!!! Eine wundervolle Herbstwoche und gaaanz liebe Grüße,

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebe Heike,
    ja, das ist so ein Problem, mit den Olivenbäumchen.......sie sollen es hell und möglichst kühl haben (um die 10 Grad) - bei uns im Haus geht das leider nicht, da es überall deutlich wärmer ist! Die kleineren stehen meist im Schlafzimmer (da ist es noch am kühlsten) und der ganz große muss leider ins Wohnzimmer.......aber bis Anfang Dezember lass ich sie draußen, geschützt am Haus vertragen sie auch mal leichten Frost. Ein herrliches Wochenende und ganz liebe Grüße,

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  4. Danke, liebe Jade, für deine Antwort. Dann lassen wir mal das Olivenbäumchen noch an seinem Platz. Und von Frost wollen auch wir noch gar nix wissen.
    Wir geniessen in vollen Zügen die Sonne.

    Hab vielen Dank, du Liebe. Heike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heike,
    habe eben über Silke Deinen blog entdeckt. Dein Spruch bei ihr "...alt wie ne Kuh..." ist glaube ich der Lieblingsspruch meiner Mama :o)
    Dein blog gefällt mir, ich komm jetzt öfter zu Besuch, wenn ich darf.
    Hab ein schönes Wochenende
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heike,
    der Spruch ist echt witzig, den muss ich mir merken :).
    Ja das stricken macht echt Spaß. Das tuch ist unten noch recht ungleichmäßig aber je weiter ich stricke, desto schöner wird es. Jetzt hab mein Spültüchlein fast die Größe eines Putzlappens.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen