Dienstag, 22. September 2015

Französische Küche

Ich liebe sie, die französische, die italienische, die Schweizer, die deutsche und auch ein wenig die Mittelmeer Küche. Sie lassen sich super miteinander komponieren, verbinden, austauschen und ergänzen.
Sie harmonieren wunderbar miteinander.
 
Ganz neu für mich ist es immer noch, dass mein Gatte den Kochlöffel schwingt und die schönsten Kreationen ausprobiert und miteinander kombiniert.
Das Kochen erfüllt er dann mit einer Leidenschaft, die schöner nicht sein kann. Das Backen ist mein Part.
So haben wir an heißen Tagen des Sommers, regelmäßig das Mittagessen ausfallen lassen und uns für den Abend die herrlichsten Gerichte voller Liebe komponiert.
 
Mal wurde gegrillt, mal ein kaltes Süppchen vorbereitet oder die leichte französische Küche ausprobiert. Mitunter bestand sie aus mehreren Gängen.
Dieses gemeinsame Kochen wird von unseren Kindern sehr honoriert, da sie es lieben, überrascht zu werden und den Gaumengenuss sehr zu schätzen wissen.
 
Da uns dabei die Medien inspirieren, möchte ich euch gern einmal den Blog von Mimi ans Herz legen. Ihre Rezepte sind nicht aufwendig und lassen sich gut umsetzen. Zudem bereitet sie mit einer großen Liebe die Gerichte zu.
 
Vor kurzem habe ich eine Feigentarte ala Mimi zubereitet, die sehr einfach zuzubereiten ist.
Hierzu wird Sahne mit  Mascarpone vermischt. Darauf werden Feigen in Viertel geschnitten und darauf drapiert. Das ganze darf dann mit Honig beträufelt werden.
Sie wird wohl der Hit unter den süßen Nachspeisen bleiben.
 
 
 
Als kleiner Hauptgang eignet sich hervorragend die gebratene Birne im Speckmantel, gefüllt mit Blauschimmelkäse, an einer Vinaigrette mit Birnensaft.
Hmmmm .... ich sag nur lecker.
 
Dieser Gaumenschmaus passt jetzt hervorragend zur Birnenerntezeit.
Für dieses Gericht bitte nicht zu weiche Birnen nehmen. Das wird sonst Matsch.
 

 
 
Dazu ein Glas Bordeaux, ein schön gedeckter Tisch und .... voila ... fertig ist ein Dinner für zwei.
 
Macht es euch schön an diesem Dienstag.
Herzlichste Grüße Heike.
 
 

Kommentare:

  1. Das klingt alles sehr schön. Früher habe ich auch gerne aufwendiger gekocht und mal was probiert. Aber leider kann ich meine Kinderlein noch nicht dazu bringen, solche Sachen zu probieren. Sie wollen partout immer wieder dasselbe :-( Lasst ihr es euch weiter schmecken und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Gretel, ja so sind sie eben, die lieben Kinderlein. Mal mag der eine dies und der andere das ... das kenn ich aber auch.
      Hab einen schönen Abend. LG

      Löschen